Tatü tataa – die Feuerwehr war da

Der Schultag Mitte Januar begann eigentlich ganz normal. Um 8:15 Uhr gongte es, und alle gingen in ihre Klassen, um den Unterricht zu besuchen. Doch dann ertönte plötzlich die Schulsirene. War etwa irgendwo auf dem Schulgelände Feuer ausgebrochen? Jetzt galt es, wie zuvor im Unterricht erlernt, Ruhe zu bewahren, alle Fenster zu schließen und geordnet gemeinsam die Klassenräume zu verlassen. Alle versammelten sich auf dem oberen Schulhof an der Turnhalle und wurden von ihren Lehrerinnen ordnungsgemäß durchgezählt – es durfte ja keiner fehlen!

Doch dann – Tatü tataaa, brauste die Ober-Mörler Feuerwehr an – mit großem Fahrzeug und einiger Besatzung!

Gott sei Dank war alles kein Ernstfall, sondern die freiwilligen Feuerwehrleute wollten den Kinder mal hautnah erklären, welche Aufgaben die Feuerwehr übernimmt, mit welcher Ausrüstung man in etwaige Brände startet und worauf es im Ernstfall ankommt. Für die Schüler war es toll, das theoretisch im Sachunterricht Erlernte mal in der Praxis zu erfahren!

Sie durften sich das Feuerwehrauto genau anschauen und lernten wichtige Utensilien wie Schutzanzug, Maske und Co. kennen.

Ein ganz herzlicher Dank geht an alle Beteiligten der Freiwilligen Feuerwehr Ober-Mörlen, die den Winterstein-Schülern einen tollen Einblick in ihr lobenswertes Engagement für unsere Gemeinde gegeben haben!

Bericht der Zeitung AG